VON DER BEWEGUNG INS PARLAMENT


Meine Themen

AKTUELLES ZU ENERGIE

  

Auch ohne die Kohlekommission gingen bis 2022 5,5 GW Kohlestrom vom Netz. Jetzt 12,5 GW zu feiern, ist eine ziemlich lahme Party. Denn schon während der Jamaika-Verhandlungen waren 7 GW Dank der Grünen gesetzt!
Für die Lausitz ist der Kompromiss alles andere als ein großer Wurf. Der Stillstand bleibt und folglich werden die Verockerung der Spree und die Sulfatbelastung zukünftig weiter ein ungelöstesThema bleiben.
In Berlin hat Vattenfall erfreulicherweise erklärt, dass sie ungeachtet des Ergebnisses der KoKo an dem gemeinsamen Ausstiegsfahrplan festhalten werden. Damit ist in Berlin spätestens 2030 mit der Kohle Schluss.

 

Mehr zu Energie

AKTUELLES ZUM RADVERKEHR

 

Der Bezirksausschuss Lichtenberg unterstützt die fahrradfreundlichen Pläne und eine Protected Bike Lane, kurz PBL, für die Siegfriedstraße. Das ist schon mal gut.

Aber, auf einen Schritt nach vorn folgen mindestens zwei zurück. Die nun angedachte Alternativplanung zum eigentlichen Plan bedeutet, dass sich die Umsetzung des wichtigen Verkehrsprojektes immer weiter verzögert und auf die lange Bank geschoben wird!

Weil einige wenige Parkplätze gänzlich wegfallen, kommen wir bei der Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer*innen zu Rad und zu Fuß nicht weiter.

Das ist sehr ärgerlich!

 

Mehr zu Radverkehr

AKTUELLES ZU TIERSCHUTZ

 

Gesehen auf der diesjährigen Grünen Woche. Auf dem Foto sind keine verpackten Würstchen zu sehen. Es sind lebende, zusammengepferchte Schweine im LKW auf dem Weg ins Schlachthaus. Warum stehen sie so eng? Laut Transportverband dient das ihrem eigenen Schutz. Denn eng nebeneinanderstehend, können sie nicht umfallen und sich verletzen. Klingt nach einem schlechten Scherz. Aber die meinen das ernst. Ein oder zwei Schweine könnten sich wohl auch hinlegen, falls sie eine Pause bräuchten.

Weitere Aufreger waren zwei Tage junge Putenküken, die vor Erschöpfung und fehlendem Rückzugsort, immer wieder vornüber ins Futter fielen. Ohne Worte...

 

Mehr zu Tierschutz


Monatsbericht Januar

 

Wie jedes Jahr fand zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche wieder die "Wir haben es satt" Demo statt. Ein tolles Spektakel! Von Jahr zu Jahr schließen sich mehr Landwirt*innen mit ihren Traktoren dem Protestzug an. Und auch die Bannersprüche werden immer vielfältiger. Denn Tierleid wirkt sich in viele Bereiche aus - Gesundheit von Tier und Mensch, Verbraucherschutz, Klimaschutz, Bodenschutz, Wasserschutz - die Liste ist lang ... Weiterlesen

Aus der Bewegung IM Parlament

Meine 1-Jahresbilanz

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich als Sprecher des Berliner Energietisches in der Enquete-Kommission „Neue Energie für Berlin“ für eine ökologische, soziale und demokratische Energieversorgung Berlins gekämpft. Der Berliner Energietisch hat Themen wie Energiearmut, Energiedemokratie und ein starkes Ökostadtwerk in die politische Diskussion gebracht. Ein Umdenken in der Berliner Energiepolitik war somit eingeleitet.

Als ich 2016 für das Abgeordnetenhaus kandidiert habe, war für mich klar: Bonsai-Stadtwerk und Kohlestrom haben in meinem Berlin nichts zu suchen! Deutschland soll endlich eine Energiewendehauptstadt bekommen - kurzum Berlin soll endlich Energiewendehauptstadt werden. Wie habe ich dazu beigetragen?... Weiterlesen

Fett gedruckt steht es im Berliner Koalitionsvertrag von rot-rot-grün - „Tierschutz stärken“. Nach langer Zeit des Stillstandes wird in Berlin der Tierschutz wieder politisch beherzt angegangen. Dazu zählt Grüne Themen zu setzen und dafür zu kämpfen, danke zu sagen an all die fantastischen ehren- und hauptamtlichen Tierschutz*innen und wie sollte es auch anders sein – endlich nimmt Berlin auch entsprechendes Geld in die Hand.

Von „Freiheit statt Zirkuszelt“ über „Kein Katzenjammer“ bis zu „Pferdekutschen raus“ treiben mich eine Menge Tierschutzthemen um. Wie ich die nächsten vier Jahre Berlins Tieren eine starke Grüne Stimme geben will und was genau in deinem Kiez so spannend ist und wie du auch aktiv werden kannst, erfährst du auf meiner Kieztour „Stefans Herz für Tiere“.

Interesse geweckt? Dann schreibe bitte an buero.taschner@gruene-fraktion-berlin.de

Stefan in Aktion