VON DER BEWEGUNG INS PARLAMENT


Meine Themen

AKTUELLES ZU ENERGIE

  

Die taz berichtet ausführlich über das Berliner SolarZentrum. Eine erste Zwischenbilanz zeigt, dass schon über 300 Berliner*innen das kostenlose Beratungsangebot im Jahr 2019 genutzt haben und sich über die Wirtschaftlichkeit, den Nutzen und die Vorteile von Solarenergie zu informieren. Das ist überaus erfreulich. Denn nur, wenn wir Berlins Dächer vollumfänglich für die Energiegewinnung nutzen und natürlich ertüchtigen, kann die Solarwende kommen!

Mit Solarpower bringt r2g die Berliner Energiewende ins rollen und leistet einen wertvollen Klimaschutzbeitrag. Daher fördern wir weiterhin mit dem neuen Doppelhaushalt massiv die fantastische Arbeit.

 

Mehr zu Energie

AKTUELLES ZUM RADVERKEHR

 

Endlich eine gute Nachricht für Radbegeisterte in Berlins Außenbezirken - das Leihradsystem soll bis an die Stadtgrenze ausgeweitet werden. So können die Berliner*innen einfach mit dem Radel zum nächsten Bahnhof düsen, um den ÖPNV schneller zu erreichen, oder einfach mal eben mit zur Freund*in sowie zum Einkauf fahren.

Das System wird durch die Grüne Senatsverkehrsverwaltung neu konzipiert und ausgedehnt.

Wie das Ganze aussehen kann und ob die Nutzung ggf für VBB-Karten-Inhaber*innen kostenlos oder für einen schmalen Taler zu haben ist, wird sich erst noch zeigen. Ab 2022 wird das System neu ausgeschrieben...

 

Mehr zu Radverkehr

AKTUELLES ZU TIERSCHUTZ

 

Am kommenden Samstag, den 18. Januar, ist es wieder soweit - WIR HABEN ES SATT DEMO IN BERLIN!

Gemeinsam mit hoffentlich zig Tausenden Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet und der Welt werden wir für eine ökologische, soziale und für Tiere artgerechte Landwirtschaft eintreten. Wir wollen keine Millionen-Subventionen in unendliches Tierleid und Monsterbetriebe. Wir wollen Ökobetriebe, die sich der Umwelt und ihren Tieren verbunden fühlen und davon auch leben können. Höfesterben muss ein Ende haben - schließlich lebe das Dorf! Deutschland braucht bunte Felder mit vielen Insekten und zufriedenen Verbraucher*innen.

 

Mehr zu Tierschutz


Fett gedruckt steht es im Berliner Koalitionsvertrag von rot-rot-grün - „Tierschutz stärken“. Nach langer Zeit des Stillstandes wird in Berlin der Tierschutz wieder politisch beherzt angegangen. Dazu zählt Grüne Themen zu setzen und dafür zu kämpfen, danke zu sagen an all die fantastischen ehren- und hauptamtlichen Tierschutz*innen und wie sollte es auch anders sein – endlich nimmt Berlin auch entsprechendes Geld in die Hand.

Von „Freiheit statt Zirkuszelt“ über „Kein Katzenjammer“ bis zu „Pferdekutschen raus“ treiben mich eine Menge Tierschutzthemen um. Wie ich die nächsten vier Jahre Berlins Tieren eine starke Grüne Stimme geben will und was genau in deinem Kiez so spannend ist und wie du auch aktiv werden kannst, erfährst du auf meiner Kieztour „Stefans Herz für Tiere“.

Interesse geweckt? Dann schreibe bitte an buero.taschner@gruene-fraktion-berlin.de

Stefan in Aktion